Donnerstag, 11. Juli 2013

Das Leben ist wie die Fotografie: Das Negative brauchen wir zum Entwickeln.

Heute möchte ich Euch etwas ganz persönliches von mir zeigen. Bisher habe ich zu jedem Post einfach nur kommentarlos eines meiner Bilder hochgeladen. Aber eigentlich habe ich nie wirklich etwas über meine Bilder geschrieben. Darüber, wie sie entstanden sind und darüber, was mich an Fotos im allgemeinen fasziniert. Heute soll es also wirklich einmal nur um das Bild selbst gehen - nämlich um mein persönliches, absolutes Lieblingsbild.

Entstanden ist dieses Bild bei meinem ersten Shooting im Mai 2009. Ich steckte gerade mitten in einer Chemotherapie und hatte mich mit meiner Glatze so gut es ging arrangiert – in manchen Momenten gefiel sie mir sogar. Und irgendwie wollte ich aus dieser schlimmen Zeit nicht nur schlechte Erinnerungen mitnehmen. So kam es dann dazu, dass ich mich nach sechs Monaten Therapie zum ersten mal richtig fotografieren ließ. Mein erstes Glatzenshooting also. Fast wie bei „Germanys next Topmodel“ – nur ohne die Fake-Glatze.



Im Großen und Ganzen ist das der Grud, warum dieses Bild entstanden ist. Warum mittlerweile – vier Jahre später – immer noch ständig neue Bilder entstehen, liegt schlicht und einfach daran, dass dieses eine Bild damals, etwas ganz Großes in mir ausgelöst hat. Und daran, dass ich seither einfach nicht mehr damit aufhören kann.



Dieses erste Shooting war für mich nicht nur ein Shooting, viel mehr war es eine Selbsthilfe. Und dieses eine Foto, war nicht nur irgendein Foto, sondern es gab mir mein Selbstvertrauen zurück. Dieses eine Bild gab mir das großartige Gefühl, ein winziges Stück meines Lebens wieder zurückgewonnen zu haben - ein Stück Freiheit. Und es war der erste, klitzekleine Versuch, dieser Krankheit endlich mal den Mittelfinger zu zeigen.



Titel: Unbekannt
Bild: FotoBraun

Kommentare:

  1. Auch wenn du es dir nicht aussuchen konntest: selbst mit Glatze siehst du total hübsch aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Fotos und ein toller Text dazu! Ich finde es sehr mutig, dass du dieses Shooting gemacht hast und einfach nur schön, dass es dir so sehr in dieser schlimmen Zeit geholfen hast! Liebste Grüße ekulele

    AntwortenLöschen
  3. ein sehr schönes Bild! Dass Bild und auch der Text hat mir jetzt gezeigt, dass ich mich nicht wegen meiner Glatze verstecken muss. Du hast mir jetzt Mut gegeben. vielen Dank! :)

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön! Es freut mich total, dass vor allem dieses Bild auch fast 5 Jahre später noch Mut macht :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare. Gern dürft Ihr hier Eure Gedanken und Kritik (gern aber natürlich auch Lob ;) ) hinterlassen!